Wettbewerbe

Sparkassenpreis des Kunstkreises Karlsdorf-Neuthard 2018

Thema: „Brücken bauen“

8. Kunstausschreibung

Anlass ist die Jahresausstellung des Kunstkreises zum gleichen Thema in der Altenbürghalle in Karlsdorf-Neuthard vom 15. März bis 18. März 2018

Preise:

  1. Preis, durch eine Fachjury ermittelt, mit 500 € dotiert
  2. Preis, Publikumspreis, mit 200 € dotiert

Teilnahme:

Akademische Künstler, Autodidakten mit mehrjähriger Ausstellungspraxis, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Baden-Württemberg und angrenzenden Gebieten leben und arbeiten sowie im Nominierungsfall (bitte nur dann) den Unkostenbeitrag von 25 Euro entrichtet haben.

Zulassungsbedingungen: EINE Arbeit pro Teilnehmer, jede Stilrichtung, Bilder bis 100x100cm, Skulpturen bis 100cm Länge/Breite mit max. 80 kg Gesamtgewicht

Bewerbung:

Sie ist bis 06. Januar 2018 (Ausschlussdatum!) einzureichen bei:

Ursula Klassen
Murgstraße 1
76694 Forst

07251-84266

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 Postalisch mit folgenden Unterlagen:

  1. Ein aussagefähiges Foto DIN A 5 mit guter Auflösung max. DIN A 4 mit Titel, Maße sowie Gewicht bei Skulpturen-, Entstehungsjahr, Verkaufs- und Versicherungspreis
  2. Eine kurze themenbezogene Beschreibung des Werks
  3. Kurz Vita mit Foto, Adresse, Tel., mobil, E-Mail-Adresse
  4. Überweisung des Unkostenbeitrags in Höhe von 25,-€ auf das Konto des Kunstkreises bitte nur nach erfolgter Zulassung
    IBAN: DE84 6606 1724 0002 2494 05 und BIC: GENODE61WGA mit dem Stichwort „Wettbewerb“ 
  5. Beigelegt sein muss ein an den Bewerber die Bewerberin adressiertes und freigemachtes DIN A 4 Kuvert zur Rücksendung der Unterlagen. Bei unfreien oder nicht vorhandenen Rücksendekuverts kann eine Rücksendung NICHT erfolgen.

Zusage:

  1. Mit der Rückmeldung erhalten Sie eine Zu- oder Absage.
  2. Mit der Nominierung gehen Ihnen auch alle Informationen. Bezüglich Abgabe- und Abholmodus sowie der Termin der verbindlichen Preisverleihung zu.
  3. Eine Fachjury noch zu berufender Mitglieder ( KunsthistorikerIn, KünstlerIn, ProfessorIn) begutachtet die nominierten Objekte und wählt die Preisträger aus.
  4. Bei Verkauf eines Objektes behält der Veranstalter 10% des Erlöses ein

Einschränkungen:

Mitglieder des Kunstkreises und ihre Angehörigen sind zum Wettbewerb nicht zugelassen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge sowie deren Transport erfolgt auf eigene Gefahr.

Dokument herunterladen

Strich - Linie - Bogen - Wettbewerbsausschreibung 2016

7. KUNSTWETTBEWERBSAUSSCHREIBUNG

Sparkassenpreis des Kunstkreises Karlsdorf-Neuthard

THEMA: “Strich - Linie - Bogen”

ANLASS ist die Jahresausstellung des Kunstkreises zum gleichen Thema in der Altenbürghalle in Karlsdorf-Neuthard vom 16. Juni 2016 bis 19. Juni 2016

PREISE:

1. Preis -durch eine Fachjury ermittelt- ist mit 500 Euro dotiert.

2. Preis -“Publikumspreis”- ist mit 200 Euro dotiert.

TEILNAHMEBERECHTIGUNG:           

Akademische Künstler und Autodidakten, die mehrjährige Ausstellungstätigkeit nachweisen können und mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Keine regionale oder nationale Einschränkung

TEILNAHMEWERKE

Zugelassen ist EINE Arbeit pro Teilnehmer

BEDINGUNGEN:       

Alle Techniken und Stilrichtungen der Bildenden Kunst können bis zu Bildgröße 100x100cm, Objekte / Skulpturen bis 100cm Länge / Breite und 80kg, angenommen werden.

BEWERBUNG:

Sie ist bis zum 30. März 2016 (Ausschlussdatum) postalisch mit nachfolgend angeführten Unterlagen einzureichen an

Angela Wörner, Enzstraße 2B, 76344 Leopoldshafen

  1. Ein aussagefähiges Foto DIN A5/ A4 des Beitrags mit Titel, Maße/bei Skulptur Gewicht, Technik, Entstehungsjahr und Verkaufspreis / Versicherungswert
  2. BILDETTIKET ca 5x9cm mit Künstlername, Titel, Technik, Maße, Entstehungsjahr und Preis
  3. Kurze Beschreibung des Exponats
  4. Kurzvita mit Foto, Adresse, Tel./mobile, E-mail-adresse
  5. Ein frankierter und an den Bewerber adressierten Briefumschlag für die Rückmeldung bzw. Zulassungsmitteilung.

ZUSAGE: 

  1. mit der Rückmeldung erhalten Sie eine Zu- oder Absage
  2. mit der Zusage gehen Ihnen auch alle Informationen, das weitere Verfahren betreffend zu (Hinweise zur Abgabe des Wettbewerbsbeitrags, zur Preisverleihung / zum Abholmodus
  3. Nach Erhalt der Zusage bitten wir um Überweisung des Unkostenbeitrages in Höhe von 15€ auf das Konto des Kunstkreises bei der Volksbank (IBAN: DE84 6606 1724 0002 2494 05 und wenn benötigt: BIC: GENODE61WGA Stichwort “Wettbewerb”)
  4. Eine Fachjury (Barbara Tessars-Eckle, Kunsthistorikerin, Stevan Nosal, Kunsthistoriker sowie als Künstlervertreter Prof. H. J. Roth, Künstler) begutachtet die Arbeiten und wählt aus
  5. Bei Verkauf behält der KKN 10% des Erlöses ein

EINSCHRÄNKUNGEN: 

Mitglieder des Kunstkreises und ihre Angehörigen sind zum Wettbewerb nicht zugelassen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Ausstellung der  Wettbewerbsbeiträge und Transport erfolgt auf eigene Gefahr.

Rolf Ohnemus, Vorsitzender des Kunstkreises

INFO: www.kunstkreis-KN.de

Frühere Ausschreibungen:

Wettbewerb "Grenzen"

Wettbewerb "Schrift - Symbole - Bedeutung"
 

Die Sieger des Wettbewerbs

Die drei Jurymitglieder Barbara Eckle, Herr Adam u. Herr Nosal haben es sich nicht leicht gemacht. Trotzdem mussten sie zu einem Ergebnis kommen. Sie haben lange und fachlich beraten und kamen letztendlich zu einem Ergebnis.
Frau Eckle eröffnete die Preisverleihung mit den Worten:

"... der Kunstschaffende gibt etwas von sich selbst in die Öffentlichkeit:

  • das Sichtbare, was sehr unterschiedlich und hoffentlich sachlich betrachtet werden kann;
  • aber auch das Unsichtbare, was er durch seine Ausdrucksform transportieren und nahe bringen möchte

was ein Künstler von sich offenbart, bewirkt Zustimmung, Ablehnung und ---viel dazwischen  -    kurz: es kann ihn auch  verwunden oder zweifeln lassen, weil ihm sein Geschöpf der Kunst - ob gemalt oder geformt - sehr nahe steht"

Zweiter Preis

DAS BUCH , DIE BIBEL von Hedwig Schuhmacher

Zu den Ursprüngen, zum Ausgangspunkt des Glaubens und der abendländischen Kultur:
das  B u c h , die Bibel  Aramäisch dauerhaft festgehaltenes Evangelium in Stein
Der Betrachter wird sich in dem Moment evtl. wieder seiner Wurzeln bewusst, nach heutigen Begriffen also international; die Grenzen hatten nichts mit den Heutigen zu tun
Mit diesen Worten beschrieb Frau Eckle das Werk von Hedwig Schuhmacher und gratulierte zum zweiten Preis.

Erster Preis

DER WEG DER ZEIT von Gudrun Storck

Die Farbigkeit vermittelt Lebensfelder und –freude und Bezüge.
Auffällig das warme, leuchtende Gelb als Symbol für die Sonne, zusätzlich mit zwei verschiedenartigen Zeiträdern hervorgehoben.
Unterschiedliche Wortsymbole sehr deutlich eingebunden, Gewebe mit offenen Kanten, die man auch als Übergänge deuten kann. Der Hintergrund bezieht Abhängigkeiten ein; Schriftzüge zeigen Vielseitigkeit.
Materialien spiegeln vielseitige und allgemein gültige Bedeutung/Verbindung. Die Welt der Mayas als Ausgangsidee birgt jedoch auch Eindrücke, die Aktuelles einbinden, z.B. Afrika und Arabien von Wasser getrennt – Wasser das Symbol für Leben. Für Afrika das 3-eckige Symbol der Pyramide, das große Rad mit den Einkerbungen für die Förderung der Schätze aus der Erde  …

Das waren die Worte die Frau Eckle über das Werk von Frau Storck zum Ausdruck brachte.
Sie gratulierte auch Frau Storck recht herzlich zu Ihrem ersten Preis.
Gatulation auch von Herrn Samson als Vertreter der Sparkasse Kraichgau er überreichte den den Siegerpreis, einen Scheck über 300€.

   
© ALLROUNDER